Notfall-FormularKontakt-Formular

Unsere Geschichte

1983

gründen die drei Gesellschafter, Stadt Neu-Ulm, Sparkasse Neu-Ulm und GBW AG, die NUWOG Neu-Ulmer Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mit beschränkter Haftung.
Die NUWOG hat zu diesem Zeitpunkt einen ehrenamtlichen Geschäftsführer, keine eigenen Mitarbeiter und 30 Wohnungen im Bestand.

1986

errichtet die NUWOG 24 geförderte Wohnungen in der Allgäuer Straße 11 - 15.

1988

Die GBW AG München veräußert ihren Geschäftsanteil an der NUWOG Neu-Ulmer Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH und die Stadt Neu-Ulm übernimmt diesen Geschäftsanteil.

Im gleichen Jahr werden die Objekte Stadtgasse 4 + 6 in der Neu-Ulmer Innenstadt saniert.

1990

Zum 31.12.1989 wurde das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz abgeschafft. Die Politik sah die Notwendigkeit nicht mehr gegeben, die Schaffung von Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten weiterhin zu fördern. Das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz war nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs geboren worden, um der sehr großen Wohnungsnot zu begegnen.

Die NUWOG hielt an dem Gedanken dieses Gesetzes fest. Die Stadt Neu-Ulm erwarb auch die Geschäftsanteile der Sparkasse Neu-Ulm und wurde mit einem Stammkapital von 6 Mio. DM 100%iger Gesellschafter der NUWOG.  

1991

Die US-Garnison, die über Jahre das Stadtbild in Neu-Ulm geprägt hatte, zieht ab. Das stellt die Stadt vor die Herausforderung, ihre Stadtentwicklung von Grund auf neu zu überdenken.
Die NUWOG bekommt erstmals ihren eigenen Geschäftsführer, Helmut Mildner, und eigene Mitarbeiter. Sie übernimmt 336 ehemalige US-Wohnungen im Stadtteil Vorfeld und startet das Projekt Konversion des ehemaligen US-Militärgeländes "Wiley", ein bundesweites Modellvorhaben im Rahmen des Forschungsprogramms "Experimenteller Wohnungs- und Städtebau".

1999 - 2008

Der Wohnungsbestand wird stufenweise modernisiert. Im Mittelpunkt steht dabei der Anspruch an Barrierefreiheit und günstige Mieten. Die Fassaden bekommen kräftige Farben.
Zusätzlich werden 68 Wohnungen in der Ringstraße gebaut.

2014

Helmut Mildner verabschiedet sich in den Ruhestand. Die Nachfolge tritt Jasmin Kemmler an. Die Diplom-Betriebswirtin war bereits seit 2011 als Assistentin der Geschäftsführung für die NUWOG-Unternehmensgruppe tätig.

2015

Aus persönlichen Gründen tritt Jasmin Kemmler als Geschäftsführerin ab. Interimistisch übernimmt Berthold Stier, Kämmerer der Stadt Neu-Ulm, die Geschäftsführung bis zum Eintritt des künftigen Geschäftsführers. Seit Juli 2015 leitet Andreas F. Heipp, Diplom-Ingenieur / Architekt / Stadtplaner ByAK und Master of Science Real Estate, die NUWOG-Unternehmensgruppe.

2016

Mit rund 2.600 vermieteten Wohnungen ist die NUWOG-Unternehmensgruppe der größte Wohnungsanbieter zwischen Ulm und Augsburg.
Der steigenden Zahl an Einwohnern begegnet die NUWOG mit einem starken Wohnungsbauprogramm, das unter der Führung von Andreas F. Heipp bis 2021 den Bau von 440 neuen Wohnungen vorsieht. Dabei stehen städtebauliche sowie architektonische Qualität ebenso im Vordergrund wie die Förderung von starken Nachbarschaften.

2018

Die NUWOG stellt sich neu auf. 
Mit ihrem neuen Internetauftritt geht die NUWOG Ende Oktober 2018 online.
Sie präsentiert sich mit all ihren Facetten der Öffentlichkeit und zeigt erstmals, wie spannend und vielfältig die NUWOG als Auftraggeber, Dienstleister und Arbeitgeber ist.

2019

Mit der Gründung der DIWOG Donau-Iller-Wohnungsgesellschaft mbH Ende 2018 besiegelten Oberbürgermeister Gerold Noerenberg (Neu-Ulm), Erster Bürgermeister Erich Winkler (Gemeinde Nersingen), Erster Bürgermeister Joachim Eisenkolb (Gemeinde Elchingen) und Andreas F. Heipp (Geschäftsführer der NUWOG) das Modell für die künftige interkommunale Zusammenarbeit im Bereich des kommunalen Wohnungsbaus.

Die Gesellschafter sind sich einig, nur gemeinsam und Hand in Hand wird es möglich sein, den Bedarf an bezahlbarem Wohnraum auch in der Region zu decken.
Die DIWOG steht allen Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm offen.

2020

Zum Halbjahresende 2020 stellt sich der bisherige Geschäftsführer Andreas F. Heipp einer neuen Herausforderung.
Zum 1. Juli 2020 übernimmt Michael Veiga, Immobilienökonom und Master of Arts Real Estate Management, die alleinige Geschäftsführung der NUWOG-Unternehmensgruppe. Sein Ziel ist es, auch weiterhin auf den Neubau von Wohnimmobilien sowie Modernisierung und Instandhaltung der Bestandsimmobilien zu setzen, um der starken Nachfrage nach Wohnungen in der Stadt Neu-Ulm zu begegnen.