Notfall-FormularKontakt-Formular

Stadtmitte

In Neu-Ulms Stadtmitte pulsiert das Leben, in der Innenstadt ebenso wie in den Quartieren Vorfeld und Elefantensiedlung. Das Gebiet „Stadtmitte“ reicht bis zur Europastraße im Süden, im Westen bis zur Adenauerbrücke. Im Osten gehört das Gebiet nördlich der Bahngleise bis zur Kantstraße zur Stadtmitte. 

Innenstadt: Die Einkaufsmöglichkeiten im Zentrum reichen vom Shoppingcenter Glacis-Galerie über inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte bis hin zum Wochenmarkt (mittwochs und samstags) mit seinem frischen und regionalen Angebot. Eine vielfältige Gastronomie belebt die Innenstadt, aus der die Wohnungen nicht verdrängt worden sind. Ein besonderes Modell für familienfreundliches Wohnen in der Innenstadt hat die NUWOG im Künetteweg umgesetzt: Im Gebäudekomplex finden Wohnungen und eine Kindertagesstätte Platz. Im Zentrum ist es nicht weit zu weiteren Krippen und Kindergärten sowie zu den beiden Grundschulen im Osten und im Westen. Weiterführende Schulen von Mittel- und Realschulen bis hin zu Gymnasium, Fachoberschule oder privaten Schulen sind bequem erreichbar. Zum großen Bildungsangebot gehört die gut bestückte Stadtbücherei mitten im Zentrum.
Umfassende medizinische Versorgung leisten Ärzte vieler Fachrichtungen vom Augenspezialisten bis hin zum Zahnarzt sowie Donauklinik und private Spezialkliniken.  Am zentral gelegenen Hauptbahnhof halten Züge der Illertalbahn und der Strecke (Stuttgart-) Ulm – Augsburg (-München), das Nahverkehrs-Busnetz ist gut ausgebaut. 

Das von der NUWOG getragene Quartiersmanagement „Innenstadt Ost“ und das Familienzentrum sorgen mit zahlreichen kulturellen und sozialen Projekten für bürgerschaftliches Engagement und ein gutes Zusammenleben im Viertel.

Vorfeld: Das gilt auch fürs Stadtteilmanagement im Vorfeld, dessen Café "Vorfeld Inn" ein  beliebter Treffpunkt ist. Die ehemalige Siedlung für Angehörige des US-Militärs ist geprägt durch viel Grün und über die „grüne Brücke“ sehr gut ans Zentrum angebunden, das auf diesem Weg in wenigen Minuten per Rad oder zu Fuß zu erreichen ist. 

Elefantensiedlung: Zentrumsnah ist die in den 1950er-Jahren entstandene, nach einer Skulptur benannte „Elefantensiedlung“, die jüngst durch einen NUWOG-Mehrfamilienhaus-Neubau Zuwachs bekommen hat. Alter Baumbestand und die Mauern der Bundesfestung sorgen für das besondere Flair des Viertels. 
 

Stadtmitte Neu-Ulm, Zwei-Zimmer-Wohnung im Albertinum (Betreutes Wohnen)

Als Senior/Seniorin selbstbestimmt in Ihrer Wohnung leben, Unterstützung bekommen, wenn sie benötigt wird, das ist das Konzept des Betreuten Wohnens im Albertinum!

In der Stadtmitte und dennoch der Natur sehr nahe! Wer diese Umgebung liebt, fühlt sich hier Zuhause. Das Gebäude liegt unweit des Dietrich-Theaters. Fußläufig sind Einkaufsmöglichkeiten an der Memminger Straße und Freizeitmöglichkeiten im Sport- und Freizeitpark Wiley und in den Glacis-Anlagen zu erreichen. Dieses Ein-Zimmer-Apartment eignet sich besonders für Personen, die eine zusätzlichen Unterstützung durch die Caritas schätzen. Eine Tagesstätte der Caritas und ein Gemeinschaftsraum, der von allen Mietern für gemeinsame Veranstaltungen oder private Feiern genutzt werden kann, befindet sich auf dem Gelände.
Das Gebäude ist barrierearm und mit einem Aufzug ausgestattet.

Straße: Heinz-Rühmann-Straße 7
Zimmer: 2
Etage: 1. OG
Wohnfläche: 64,38 m2
Kaltmiete: 501,00 € mtl.
Betriebskosten: 115,00 € mtl.
Heizkosten: 126,00 € mtl.
Betreuungspauschale: 15,50 € mtl.
Kaution: 1.503,00 €
Frei ab: 1.05.2019

Baujahr: 1948
Energieausweistyp: Energiebedarfsausweis
Endenergieverbrauch: 75,2 kWh / (m² x a)
Energieträger: KWK, fossil

Ihre Ansprechpartnerin

 

Stadtmitte Neu-Ulm, Zwei-Zimmer-Wohnung mit Balkon im Albertinum (Betreutes Wohnen)

Als Senior/Seniorin selbstbestimmt in Ihrer Wohnung leben, Unterstützung bekommen, wenn sie benötigt wird, das ist das Konzept des Betreuten Wohnens im Albertinum!

In der Stadtmitte und dennoch der Natur sehr nahe! Wer diese Umgebung liebt, fühlt sich hier Zuhause. Das Gebäude liegt unweit des Dietrich-Theaters. Fußläufig sind Einkaufsmöglichkeiten an der Memminger Straße und Freizeitmöglichkeiten im Sport- und Freizeitpark Wiley und in den Glacis-Anlagen zu erreichen. Dieses Ein-Zimmer-Apartment eignet sich besonders für Personen, die eine zusätzlichen Unterstützung durch die Caritas schätzen. Eine Tagesstätte der Caritas und ein Gemeinschaftsraum, der von allen Mietern für gemeinsame Veranstaltungen oder private Feiern genutzt werden kann, befindet sich auf dem Gelände.
Das Gebäude ist barrierearm und mit einem Aufzug ausgestattet.

Straße: Heinz-Rühmann-Straße 7
Zimmer: 2
Etage: 2. OG
Wohnfläche: 70,78 m2
Kaltmiete: 551,00 € mtl.
Betriebskosten: 120,00 € mtl.
Heizkosten: 135,00 € mtl.
Betreuungspauschale: 15,50 € mtl.
Kaution: 1.653,00 €
Frei ab: 1.06.2019

Baujahr: 1948/modernisiert 1997
Energieausweistyp: Energiebedarfsausweis
Endenergieverbrauch: 75,2 kWh / (m² x a)
Energieträger: KWK, fossil

Ihre Ansprechpartnerin