Notfall-FormularKontakt-Formular

Pressemitteilungen

Tag der offenen Tür im Albertinum

Im Rahmen der bayernweiten Aktionswoche zum Wohnen im Alter lud die NUWOG als Eigentümer in das „Albertinum“ in der Heinz-Rühmann-Straße 7 in Neu-Ulm ein zu einem Tag der offenen Tür am Mittwoch, 22.05. 2019. Bei Wohnungsbesichtigungen und Kaffee und Kuchen im hauseigenen Café Sonnenschein konnten sich Interessierte jeden Alters über diese Form des Wohnens und das Albertinum informieren.

Diese Wohnanlage bietet eine besondere Form des Wohnens im Alter an – das Betreute Wohnen. Diese Wohnform eignet sich für Senioren, die ihr Leben selbstbestimmt leben möchten und die Rückzugsmöglichkeit in die eigene Wohnung schätzen. Wenn sie Hilfe benötigen, unterstützt die Seniorenberatung bei dem Kontakt zu Behörden oder bei der Suche nach geeigneten Dienstleistern, die die Senioren beauftragen können. Dazu gehören Pflegedienste, hauswirtschaftliche und häusliche Versorgung, Essen auf Rädern, Fahr- und Begleitdienste, Körperpflegedienste und Nachbarschaftshilfen.

Das Besondere des Albertinum ist auch, dass die Seniorenberatung im Haus integriert ist. Der Ansprechpartner ist vor Ort und persönlich zu erreichen. Das erleichtert die Unterstützung durch die Seniorenberatung.

Neben der Hilfestellung und Vermittlung von Kontakten zu anderen Altenpflegebereichen wird im „Albertinum“ auch die Gemeinschaft gefördert und gepflegt. In dieser Wohnanlage treffen Menschen im gleichen Lebensabschnitt aufeinander. Sie haben ähnliche Sorgen und Probleme und können sich austauschen und gegenseitig helfen. Um die Gemeinschaft zu stärken, werden im „Albertinum“ z.B. ein Mittagstisch angeboten sowie Begegnungs- und Freizeitaktivitäten wie eine Sitztanzgruppe, Gedächtnistraining und ein Basteltreff.

Das im Haus integrierte Café Sonnenschein wird ehrenamtlich von einem Bewohner geführt. Neben dem Gemeinschaftsraum im Haus ist dies ein liebevoll eingerichteter Treffpunkt, bei dem gemeinsam Kaffee und Kuchen genossen werden können oder wo gemeinsame Aktivitäten wie z.B. Spiele stattfinden.

Die beiden Gebäudeteile wurden 1948 erbaut und waren Bestandteil des ehemaligen Kasernengeländes der US-Armee. Die NUWOG baute die beiden Gebäude von 1996 bis 1999 vollständig um. Auf fast 5.000 Quadratmetern Wohnfläche entstanden so 82 Ein– und Zwei-Zimmer-Wohnungen sowie Gemeinschaftsräume, das Café und die Seniorenberatung.

Alle Wohnungen sind barrierefrei über einen Aufzug erreichbar, acht Wohnungen sind behindertengerecht.
Holzböden sorgen für Behaglichkeit in den Wohnungen. Die weißen Sanitärgegenstände in den Bädern und WCs strahlen Licht und Freundlichkeit aus. Einige Wohnungen verfügen über einen Balkon. Alle Wohnungen sind mit einem Hausnotruf ausgestattet, der Sicherheit bietet.

Die Parkanlage am Albertinum lädt zu kleinen Spaziergängen ein oder zum Verweilen auf den Bänken im Schatten der hohen Bäume.

Einkaufsmöglichkeiten finden sich an der Memminger Straße, die fußläufig bequem zu erreichen ist. Hier erhalten die Bewohner alles für ihren täglichen Bedarf.

Das „Albertinum“ lädt ein zu einem Leben in Gemeinschaft, zum aktiven Mitgestalten, es lässt aber auch Raum, selbstbestimmt zu leben.